Beste Reisezeit Mumbai

Die beste Reisezeit für Mumbai

Die Finanzmetropole Mumbai ist eine der wichtigsten Anlaufstellen für Reisen nach Indien. In Mumbai geht es eher darum, in die Atmosphäre der Stadt einzutauchen und ihre Architektur zu bewundern, als historische Denkmäler abzuhaken (von denen es nur wenige gibt). Die beste Zeit für einen Besuch in Mumbai sind die kühleren, trockenen Monate von November bis Februar. Wenn dir Menschenmassen nichts ausmachen, solltest du deine Reise nach Mumbai mit einem der vielen Festivals und Veranstaltungen zusammenlegen, die dort das ganze Jahr über stattfinden.

Das Wetter in Mumbai

In Mumbai gibt es vier ausgeprägte Jahreszeiten, wenn auch ohne extreme Temperaturschwankungen. Der Winter bringt mildes Wetter mit endlosen warmen Sonnentagen und niedriger Luftfeuchtigkeit. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 28 und 30 Grad Celsius, und nachts fällt die Temperatur selten unter 18 Grad Celsius. Im März geht die Stadt direkt vom Winter in den Sommer über, und im April und Mai kann die steigende Luftfeuchtigkeit anstrengend sein.

Im Juni bringt der Südwestmonsun etwas Abhilfe, aber die Niederschläge sind unberechenbar. Es regnet nicht den ganzen Tag und nicht jeden Tag. Aber es kann tagelang heftig regnen. Befolge die praktischen Packtipps für die Monsunzeit, damit du dich nicht unwohl fühlst. Die Zeit nach dem Monsun, im Oktober und November, wird in Mumbai oft als “zweiter Sommer” bezeichnet, sie ist die beste Reisezeit für Mumbai. Die Luftfeuchtigkeit ist in der Regel brutaler als im Sommer, was den Oktober vielleicht zum vermeidbarsten Monat für einen Besuch in Mumbai macht. Zum Glück lässt die Luftfeuchtigkeit im November nach, wenn der Winter naht.Lies mehr über das Wetter und das Klima in Mumbai.

Monsunzeit in Mumbai

Es ist wichtig zu wissen, dass Mumbai während der Monsunzeit für Überschwemmungen anfällig ist, besonders an Tagen mit hoher Flut. Das Problem hat sich in den letzten Jahren verschlimmert und bringt die Stadt mit überfluteten Straßen und Bahngleisen oft zum Stillstand. Wenn dich Unannehmlichkeiten wie Staus und Transportschwierigkeiten nicht stören, findest du hier einige Top-Spots, um den Monsun in Mumbai zu erleben. Die Reiseveranstalter sind auch in der Monsunzeit aktiv, aber der Regen wird deine Besichtigungen beeinträchtigen. Die Rooftop-Bars sind geöffnet, auch wenn ihre Dächer abgedeckt sind.

Menschenmassen in Mumbai

Mumbai ist eine hektische und kosmopolitische Stadt, die zu jeder Jahreszeit voll von Menschen ist. Sonntags ist zwar deutlich weniger los, da die Büros geschlossen sind, aber er ist der wichtigste Ausflugstag für Familien. Du kannst davon ausgehen, dass die Restaurants und Sehenswürdigkeiten wie der Marine Drive, das Gateway of India, die Elephanta-Höhlen, Girgaum Chowpatty und der Juhu Beach dann besonders voll sind. Auch bei Festivals ist der Andrang am größten.

Touristenattraktionen in Mumbai

Verschiedene Gebiete in Mumbai sind an unterschiedlichen Tagen geschlossen, was verwirrend sein kann. Viele Geschäfte und Märkte im Süden Mumbais (wie der Crawford Market und der Zaveri Bazaar) sind sonntags geschlossen. Im Zentrum Mumbais (Dadar und Umgebung) sind sie montags geschlossen. Von der Regierung verwaltete Attraktionen wie die National Gallery of Modern Art, die Elephanta-Höhlen und die Kanheri-Höhlen sind ebenfalls montags geschlossen. Der Chor Bazaar ist freitags geschlossen (obwohl dort ein anderer ›Markt für Diebe‹ stattfindet). Der Bootsverkehr im Hafen von Mumbai wird während der Monsunzeit von Juni bis August eingestellt.

Die beste Reisezeit für Mumbai

Die Hotelpreise in Mumbai sind sehr hoch, und leider variieren sie das ganze Jahr über kaum, denn die Stadt ist ein beliebtes Ziel für Geschäftsreisende. Von April bis Oktober, der Nebensaison für Urlauber, kannst du vielleicht günstige Angebote finden. Behalte aber das Wetter im Auge. Indien bietet von April bis Juni vergünstigte E-Touristen-Visa an.

Wichtige Feste und Veranstaltungen in Mumbai

Krishna Janmashtami, Ganesh Chaturthi, Navaratri, Dussehra, Diwali und Holi sind die wichtigsten Feste. Wenn es ein Fest gibt, das du nicht verpassen solltest, dann ist es das epische Ganesh-Fest in Mumbai. 

Januar

Der kurze “Winter” in Mumbai macht sich vor allem im Januar bemerkbar, wenn die Temperatur in der Nacht gelegentlich auf 14 Grad Celsius sinkt. Das passiert aber nicht oft und hält nicht lange an. An den späten Nachmittagen weht eine kühle Meeresbrise, und am Morgen gibt es manchmal Smog. Die Haupturlaubszeit und beste Reisezeit für Mumbai erstreckt sich bis in die erste Monatshälfte, so dass die Flugpreise hoch sind, bis die Schulen und Colleges nach den Winterferien wieder öffnen.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Die Feierlichkeiten zum Tag der Republik finden am 26. Januar statt.
  • India Art Festival im Nehru Center in Worli.
  • Das Mumbai Sanskriti mit klassischer Live-Musik auf den Stufen der Asiatic Society.

Februar

Der Februar ist ein idealer Monat für einen Besuch, also die beste Reisezeit für Mumbai. Das angenehme Winterwetter setzt sich fort, aber ohne laue Nächte, und die Flüge sind preisgünstig.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Kala Ghoda Arts Festival Anfang Februar.
  • Indian Derby Pferderennen auf der Mahalaxmi Rennbahn am ersten Sonntag im Februar.
  • Mahindra Blues Festival in den Mehboob Studios in Bandra.

März

Ein Hitzeausbruch und das Ende der kühlen Morgenstunden in der ersten Monatshälfte signalisieren die Ankunft des Sommers in der Stadt. Das Wetter kann unbeständig sein und Hitzewellen lassen die Temperatur im Laufe des Monats auf bis zu 40 Grad Celsius ansteigen, wenn sich die Wetterlage ändert. Die Nachttemperatur liegt bei 25 Grad Celsius.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Holi auf einer dieser speziellen Holi-Partys in Mumbai.
  • Mahashivratri (die große Nacht von Lord Shiva) in den Shiva-Tempeln der Stadt.

April

Im April beruhigt sich das Wetter: Die Tagestemperaturen liegen konstant bei 33 Grad Celsius und die nächtlichen Tiefsttemperaturen bei 28 Grad Celsius.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Gudi Padwa (Maharashtrian New Year) Shobha Yatra Parade in Girgaon.

Mai

Obwohl sich die Temperaturen im Mai kaum ändern, steigt die Luftfeuchtigkeit merklich an. In der zweiten Monatshälfte ist es besonders schwül und es gibt zeitweise auch Gewitter, da der Monsun naht. Versuche, deine Besichtigungen so zu planen, dass du vom späten Vormittag bis zum späten Nachmittag in Innenräumen bist. Diese ist nicht die beste Reisezeit für Mumbai.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Ramadan-Abendessen mit einer Vielzahl von Essensständen entlang der Mohammed Ali Road.

Juni

Der Monsun trifft Mitte Juni in Mumbai ein und bringt einen kleinen, aber willkommenen Rückgang der Tagestemperaturen auf etwa 30 Grad Celsius. Die Niederschläge nehmen gegen Ende des Monats zu und die Luftfeuchtigkeit bleibt hoch. Im Juni kommen zwar weniger Touristen nach Mumbai, aber viele indische Studenten, die im Ausland studieren, kehren in die Stadt zurück, da jetzt die Sommerferien beginnen. Daher können die Flugpreise steigen.

Juli

Der Juli ist der feuchteste Monat des Jahres in Mumbai. Rechne mit täglichen Regengüssen und längeren Regenperioden, die die Stadt überfluten können.

August

Gegen Ende August lassen die Regenfälle nach und die Festivalsaison beginnt. Die Flugpreise werden wahrscheinlich hoch sein, da die indischen Studenten zu ihren Hochschulen im Ausland zurückkehren.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Der Dahi-Handi-Wettbewerb (Gruppen, die menschliche Pyramiden bilden, um Tontöpfe aufzubrechen) und besondere Programme in Tempeln, die Lord Krishna zu seinem Geburtstag am Krishna Janmashtami gewidmet sind.
  • Das 11-tägige Ganesh Chaturthi Festival mit bunten Statuen des Elefantengottes und Straßenumzügen in der ganzen Stadt. Es erstreckt sich oft bis in den September hinein.

September

Der Monsun zieht sich im September zurück, und diese Nebensaison ist die beste Reisezeit für Mumbai. Die Schulen und Colleges haben nach den Sommerferien wieder begonnen, so dass du vielleicht günstige Flüge finden kannst.

Oktober

Im Oktober wird es wieder heiß: Die Tagestemperaturen steigen auf 34 Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit liegt bei 80 Prozent. Zu Beginn des Monats kann es vereinzelt zu Regenschauern kommen.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Neun Nächte lang wird während Navaratri getanzt.
  • Die Verbrennung von Abbildern des Dämons Ravan an Dussehra.
  • Durga Puja, eine Feier zu Ehren der Göttin Durga mit wunderschön dekorierten Ständen an verschiedenen Orten in der Stadt.
  • Oktoberfest auf dem Mahalaxmi Racecourse.

November

Das Wetter im November ist viel erträglicher, da der Übergang zum Winter stattfindet. Der Himmel ist klar und sonnig. Allerdings erreicht die Luftverschmutzung um Diwali ihren Höhepunkt, wenn die vielen Feuerwerkskörper gezündet werden.

Veranstaltungen, die du dir ansehen solltest:

  • Diwali, das indische Lichterfest, erleuchtet Mumbai im November.
  • Dev Diwali Feiern am Banganga Tank.
  • Chhath Puja Abendgebete am Juhu Strand.

Dezember

Im Dezember lockt der Winter mit herrlichem Wetter als die beste Reisezeit für Mumbai, aber die Hochsaison beginnt erst um die Weihnachtsferien herum. Rechne damit, dass die Flug- und Hotel preise dann überhöht sind.

Similar Posts