Inseln auf den Bahamas

Die 8 Besten Inseln Auf Den Bahamas

Nassau, die Hauptstadt der Bahamas, hat zweifellos ihre Reize: das rosa-weiße Government House, das in stattlichen Pastellfarben über der Stadt thront, das majestätische Buena Vista Estate (das 1798 gegründet wurde) und nicht zuletzt das beeindruckende Heritage Museum of the Bahamas. Die kulturelle Hauptstadt der Bahamas ist ausgesprochen lebendig – voller Musik, die aus den Geschäften an jeder Straßenecke ertönt, voller Restaurants, die die traditionelle karibische Küche erneuern, und voller Bars, die sich darauf spezialisiert haben, wieder einmal den perfekten Rumpunsch zu servieren.

Auf den äußeren Inseln geht es dagegen etwas ruhiger zu. Sie sind auch als die »Familieninseln« der Bahamas bekannt, was für die Herzlichkeit und Freundlichkeit der Menschen spricht, die Du hier antreffen wirst. Lies unseren Reiseführer zu den äußeren Inseln und erfahre, was jede einzelne Insel einzigartig macht und wie Du sie erreichen kannst.

1 Harbour Island ⇐ klicken

Diese luxuriöse Insel ist berühmt für ihre erstklassigen rosa Strände und ihr entspanntes, aber elegantes Ambiente. Besuche den kultigen Original-Außenposten von Sip Sip und bestell Dir einen Sky Juice, während Du die Leute beobachtest. Das einheimische Lokal auf Harbour Island war bereits unter der gehobenen Kundschaft bekannt, die sich auf der Strandterrasse in Dunmore Town aufhielt, bevor es durch das Eröffnungskapitel von Ken Kwans Bestseller »China Rich Girlfriend« berühmt wurde. (Die Fortsetzung von »Crazy Rich Asians«, für diejenigen, die nicht in der Welt der Populärkultur leben). Sonne Dich am drei Meilen langen Pink Sand Beach, und – wenn Du verliebt in Deinen Standort bist – bleib einfach eine Weile und buche ein Zimmer im Pink Sands Resort. Harbour Island liegt direkt vor der Küste von Eleuthera und ist für Reisende mit Fähren von Nassau aus erreichbar. Nur eine Bootsfahrt von zwei Stunden und 45 Minuten mit Bahamas Ferries trennt Nassau von Harbour Island. 

2 Eleuthera ⇐ klicken

Diese Insel ist wegen ihrer Attraktionen zu Land und zu Wasser einen Besuch wert. Schnorchel am Current Cut, Devil’s Backbone oder Pineapple Dock – letzteres zur Erkundung von Schiffswracks – oder nimm ein Sonnenbad am wunderschönen (und treffend benannten) Alabaster Beach. Auch der Surfer’s Beach ist einen Besuch wert: An diesem bei Surfern beliebten Ort gibt es Surferhütten und Bars, die alle Reisenden ansprechen – unabhängig davon, ob sie in der Lage sind, zehn Minuten durchzuhalten oder nicht. Mit Southern Air, Bahamas Air oder Pineapple Air können Reisende in nur 30 Minuten von Nassau nach Rock Sound oder Governor’s Harbour fliegen.

3 Cat Island ⇐ Klicken

Cat Island, eine der abgelegeneren Außeninseln der Bahamas, ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Du kannst einen Eindruck von der Geschichte der Insel gewinnen, indem Du einfach die einzige Straße entlangfährst und die alten Ruinen bewunderst, die sich mit modernen bahamaischen Häusern vermischen. Und Sonnenanbeter sollten unbedingt den Pigeon Cay Club Beach besuchen und einen der schönsten Strände auf einer der unentdeckten Inseln der Bahamas genießen. Buche Deinen Flug von Nassau nach Arthurs Town, Cat Island, über Pineapple Air, und lass Deine Seele baumeln.

4 Die Insel Bimini ⇐ Klicken

Diese Insel, die einst von Ernest Hemingway geliebt wurde, ist auch heute noch ein beliebtes Ziel für Sportfischer und Entdecker. Schnorchel entlang der legendären Bimini Road, oder schwimme mit Haien im Bahamas Scuba Center. Für die weniger Wagemutigen sind die East Wells Beaches und der Spook Hill Beach wunderschöne (und entspannende) Alternativen zu einem Tag mit Riff- und Tigerhaien. Diese Insel ist die nächstgelegene vor der Küste Floridas und kann nicht nur mit dem Flugzeug aus den USA, sondern auch mit dem Boot von Miami aus erreicht werden – wenn Du von Nassau aus startest, empfehlen wir Dir, einen Flug mit Bahamas Air zu buchen.

5 Die Exumas ⇐ Klicken

Diese Insel ist berühmt für ihre schwimmenden Schweine, die auf Instagram für Furore sorgen. Von der Bahamas-Hauptstadt Nassau aus werden zahlreiche Touren zu dieser Insel der berühmten Schweine angeboten. Wende Dich an Powerboat Adventures oder Four C’s Adventures, um Dein nächstes schwimmendes Schweineerlebnis zu planen. Wer keine schwimmenden Schweine sehen möchte, sollte sich den malerischen Jolly Hall Beach ansehen. Nur 40 Flugminuten von Nassau entfernt, können Reisende die Exumas in Staniel Cay (mit Bahamas Air Tour) oder George Town (mit Bahamas Air) erreichen.

6 Inagu ⇐ Klicken

Vergiss das Schwimmen mit Schweinen, warum verbringst Du nicht einen Nachmittag mit Flamingos? Und Papageien, Pelikanen und vielem mehr auf der Insel Inagua. Der Inagua-Nationalpark schützt fast die Hälfte der Landmasse der Insel, und die üppige Umgebung der Insel beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren – nicht nur die rosafarbene Vielfalt der Federn. Aber Du musst kein Vogelkundler sein, um Inagua zu genießen. Sonnenanbeter sollten einen Nachmittag (oder mehrere) am Morton’s Salt Beach verbringen, einer der schönsten Küsten der Bahamas. Die südlichste Insel des Bahamas-Archipels erreicht man am besten mit einem Bahamas Air-Flug von Nassau nach Matthew Town, Inagua.

7 Long Island ⇐ Klicken

Long Island ist eine abgelegene Insel, die für ihre Schnorchelmöglichkeiten berühmt ist. Sonnenanbeter kommen jedoch ebenso auf ihre Kosten, wenn sie den endlosen Sandstrand von Lochabar Beach erkunden oder im kristallblauen Wasser von Galloway Beach schwimmen. Du kannst am Dean’s Blue Hole (mit wunderschönem Strand) tauchen, und am Shark Reef (ist so wie es sich anhört) oder am 40 Fuß langen Conception Reef schnorcheln. Vom Radio Beach aus kannst Du das Wrack der Gallant Lady vor der Küste sehen. Am Sonntag gibt es außerdem eine Pop-up-Strandbar, und in CJ’s Deli kannst Du geknackte Muscheln bekommen.

8 Grand Bahama Island ⇐ Klicken

Die nördlichste Insel der Bahamas wird direkt von Nassau aus angeflogen und liegt am North Eleuthera Airport. Erkunde die malerische Stadt Freeport, die belebteste Stadt auf Grand Bahama Island, bei einer Tour mit Bahamas Jeep Safari, bei der Du auf vier Rädern die kurvenreichen Straßen entlang fährst. Oder Du buchst eine Tour mit Paradise Watersports, um die Korallenriffe vor der Küste der Insel zu erkunden, darunter das legendäre Deadman’s Reef vor Paradise Cove. Weitere Schnorchelmöglichkeiten gibt es bei Peterson Cay und Ben’s Cave. Sonnenanbeter können sich am Paradise Beach und am Gold Rock Beach erholen – beide gelten als einige der schönsten Strände der Bahamas. Aber auch Aktive Reisende können sich freuen: Gold Rock Beach ist Teil des Lucayan National Park, was bedeutet, dass es auch an dieser Küste noch viel zu erkunden gibt. Wir empfehlen, den Gold Rock Creek mit dem Kajak zu erkunden, um die Schönheit der bahamaischen Wasserwege sowohl von oben als auch von unten zu erleben.

Similar Posts